Kyrillisch inklusive: Die VTB Bank (Deutschland) AG nutzt Innovations› Name Matching zur Analyse ihrer Kundendaten

Kyrillisch inklusive: Die VTB Bank (Deutschland) AG nutzt Innovations› Name Matching zur Analyse ihrer Kundendaten

Die Spezialbank für deutsch-russische Handelsbeziehungen betreut Firmenkunden und Banken bei ihren Geschäften mit Partnern in Russland und anderen GUS-Staaten. Beim Namensabgleich kombiniert sie externe Datenquellen mit eigenerfassten Black-Lists, die, je nach Herkunft, in lateinischer oder kyrillischer Schrift vorliegen. Name Matching prüft die Namen, Vornamen, Geburtsdaten und Länderinformationen der Kunden auf mögliche Übereinstimmungen mit Einträgen der Sanktionslisten. Dabei werden scharfe und unscharfe Vergleichsalgorithmen eingesetzt, um Tippfehler oder unterschiedliche Schreibweisen sicher zu erkennen.

Entscheid nach halbjährigem Auswahlverfahren
Eine Besonderheit der Installation bei der VTB Bank ist, dass die Listen teilweise in kyrillischer Schrift vorliegen. Um alle Kunden sicher gegen diese Einträge abzugleichen, werden die Kundennamen sowohl in lateinischer als auch in kyrillischer Schreibweise in die Anwendung importiert und es werden beide Schreibweisen abgeglichen. Im Rahmen eines halbjährigen Auswahlverfahrens hat sich die VTB Bank für das mandantenfähige Produkt Name Machting entschieden. «Entscheidend für den Zuschlag waren die hundertprozentige Abdeckung der fachlichen und technischen Anforderungen sowie die Benutzerfreundlichkeit des Produktes», erklärte der Leiter Information Technology Heiko Unverzagt. Die Bank plant zukünftig auch anderen Mitgliedern der VTB Gruppe den Namensabgleich mit Name Matching über die gleiche Instanz anzubieten.


Einsatz bald auch in Österreich und eventuell in Frankreich
Der Einsatz in Österreich wird in Kürze erfolgen, in Frankreich wird zur Zeit ein Einsatz geprüft. Die VTB Bank (Deutschland) AG ist Mitglied der VTB Group, deren Kern die russische VTB Bank ist, die zweitgrößte Bank und größte Außenhandelsbank der Russischen Föderation. Seit mehr als 35 Jahren am Markt gehört sie zu den führenden Finanzinstituten in der Beratung und Abwicklung von deutsch-russischen Handelsbeziehungen. Die Frankfurter Bank verfügt heute über ein kontinuierlich gewachsenes Netz von mehr als 450 Korrespondenzbanken allein in Russland und der GUS, welches Zahlungen selbst in entfernte Gebiete der GUS ermöglicht.


(Innovations/mc/hfu)



Über Innovations Software Technology GmbH
Die Innovations Software Technology GmbH ist ein führender Hersteller einer Business Rules Management-Plattform und bietet Dienstleistungen und Softwarelösungen vor allem im Finanzsektor. Dazu gehören die Bereiche Kreditrisikomanagement, Compliance und Customer Relationship Management. Forrester stuft Innovations als eines der drei weltweit führenden Unternehmen im Sektor Business Rules Management-Plattformen ein. Neben Kunden aus dem Banken- und dem Versicherungsbereich vertrauen Unternehmen aus dem Gesundheitswesen, Handel, der Telekommunikation, der Automobil- und Logistikindustrie sowie ITDienstleister auf die Produkte und Lösungen von Innovations. Das Unternehmen wurde 1997 in Immenstaad am Bodensee gegründet und gehört seit September 2008 der Bosch-Gruppe an. Neben dem Hauptsitz in Immenstaad hat Innovations auch ein Büro in Waiblingen bei Stuttgart und ist mit Niederlassungen in den USA und Singapur vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.