Logitech: Q3 Rekordumsatz und Betriebsgewinn – Erwartungen verfehlt

Allerdings wurden die Prognosen der Analysten verfehlt.  Der Umsatz wuchs im Vergleich zur Vorjahresperiode um 13% auf 744,2 (VJ 658,5) Mio USD. Den Bruttogewinn weist Logitech mit 274,4 (238,7) Mio USD aus. Die Bruttomarge erreichte mit 36,9% (VJ 36,2) einen neuen Allzeit-Höchststand. Der EBIT verbesserte sich um 17% auf 116,2 (VJ 99,6) Mio USD und unter dem Strich verblieb ein Reingewinn von 133,6 (94,3) Mio USD, wie der Hersteller von Computerzubehör am Donnerstag mitteilte. Je Aktie betrug der verwässerte Gewinn 0,71 (0,49) USD.

Gewinn aus Finanzinstrumenten
Im Ergebnis enthalten sind auf Nettobasis ein einmaliger Gewinn in Höhe von 27,8 Mio USD aus realisierten Gewinnen und Verlusten aus dem Verkauf von kurzfristigen Finanzinstrumenten sowie ein weiterer Impairment-Verlust von 5,5 Mio USD.


Zahlen liegen allesamt unter den Markterwartungen
Die erreichten Zahlen liegen allesamt unter den Markterwartungen. Gemäss AWP-Konsens hatten Analysten mit einem durchschnittlichen Umsatz von 769,8 Mio USD und einem EBIT von 118,7 Mio gerechnet. Der Reingewinn wurde bei 142,5 Mio USD gesehen.


Mit dem erzielten Resultat sehr zufrieden
Senior VP für Worldwide Sales and Marketing, Gerald Quindlen zeigte sich mit dem erzielten Resultat sehr zufrieden. «Wir erreichten in einem hart umkämpften Retail-Umfeld einen Rekordgewinn und die beste je ausgewiesene Bruttomarge», so der Logitech-Chef.


Retail-Verkäufe nahmen zu
Die Retail-Verkäufe nahmen insgesamt um 9% auf 652,6 Mio USD zu. Mit 44% Umsatzzunahme wuchs Asia-Pacific am stärksten, gefolgt von Americas (+9%) und EMEA (+4%). Das Wachstum in Amerikas und EMEA sei durch die anhaltende Schwäche im Bereich Webcams beeinträchtigt gewesen. Stark entwickelte sich in allen Regionen die Nachfrage nach Harmony-Fernbedienungen. Deren Verkäufe legten um 72% zu.


OEM-Umsätze
Die OEM-Umsätze betrugen 91,6 Mio USD nach 59,3 Mio in der entsprechenden Vorjahresperiode.


Umsatzprognose für das Gesamtjahr bestätigt
Logitech bestätigt seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr. Dieser soll 2007/08 um 15% zulegen. Den Betriebsgewinn sieht das Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr neu um über 20% höher; bisher erwartete Logitech ein Wachstum von 20%. Die Bruttomarge sieht der Konzern weiter über der langfristig angepeilten Spanne von 32% bis 34%.  (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.