Maersk Air stellt Schweiz-Flüge praktisch ein

Entgegen den Zusagen bei der Fusion im Sommer fallen ab Ende Oktober 11 Flüge zwischen Zürich und der dänischen Hauptstadt sowie 5 weitere Flüge zwischen Genf und Kopenhagen weg, wie die Schweizer Maersk-Air-Generalvertretung am Mittwoch bekannt gab. Sterling hatte die Übernahme von Maersk Air am 30. Juni bekannt gegeben. Das grüne Licht der Behörden erfolgte am 13. September. Dadurch ist die gemäss eigenen Angaben viertgrösste Billigfluggesellschaft Europas entstanden. (awp/mc/as)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.