Netcetera bringt elektronisches Gesundheitsdossier Evita zur Marktreife

Gemeinsam bürgen die Partner für die medizinische Qualität von Evita und für die Sicherheit der Evita-Daten.


Alle Patienteninformationen zeit- und ortsunabhängig zur Hand
Auf der Pilot-Anwendung aufbauend führte Netcetera als Generalunternehmerin und gemeinsam mit der Firma Arpage die Produktentwicklung von Evita zur Marktreife. Evita ist ein elektronisches Gesundheitsdossier, das die wichtigsten Gesundheitsdaten eines Patienten orts- und zeitunabhängig beinhaltet. So haben Ärzte im In- und Ausland sofort alle notwendigen Patienteninformationen zur Hand, was im Notfall lebensrettend sein kann.


Umfangreiche Anforderungen
Swisscom beauftragte Netcetera Anfang 2009, den Prototypen massentauglich zu machen. Innert sieben Monaten entwickelte Netcetera als Generalunternehmerin und zusammen mit den Produktverantwortlichen das elektronische Gesundheitsdossier weiter und erfüllte unter anderem Anforderungen wie Hochsicherheit (einzigartiges, mehrstufiges Datensicherheitskonzept), schnelle Integration neuer Diagnose-Codes, einfache Handhabung (ausser der Patientenkarte sind keine Installationen auf dem Computer erforderlich), Mehrsprachigkeit und Investitionssicherheit für eine nachhaltige Produktweiterentwicklung. (Netcetera/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.