Nexxiot gewinnt mit Knorr-Bremse als neuen Kunden und strategischen Investor

Nexxiot gewinnt mit Knorr-Bremse als neuen Kunden und strategischen Investor
Stefan Kalmund, CEO von Nexxiot (Bild: Nexxiot)

Zürich – Knorr-Bremse und bestehende Aktionäre unter der Führung von QVIDTVM investieren zusammen 76 Millionen CHF. Die Lösungen von Nexxiot sollen die Digitalisierung der Systeme und Lösungen des marktführenden Bahnanbieters Knorr-Bremse vorantreiben, indem sie Echtzeitdaten erfassen und Erkenntnisse gewinnen, um digitale Produkte und Dienstleistungen für den Personen- und Güterzugmarkt voranzutreiben.

Nexxiot, ein globaler TradeTech-Pionier, hat Knorr-Bremse, den Weltmarktführer für Bremssysteme und andere Schienen- und Nutzfahrzeugsysteme, als neuen Kunden und strategischen Investor bekannt gegeben. Knorr-Bremse und seine nordamerikanischen Tochtergesellschaften New York Air Brake und Knorr Brake Company werden die IoT-Hardware und -Software von Nexxiot in ihre zukünftigen Bahnprodukte und die von ihnen produzierten Systeme integrieren und so proaktiv die digitale Konnektivität für ihren grossen Kundenstamm im Schienenverkehr fördern.

Durch die Verbindung von Knorr-Bremse’s Schienenbremsen, Türen, HVAC-, Sanitär- und anderen Systemen mit dem digitalen Ökosystem von Nexxiot werden die Kunden von Knorr-Bremse von einer erhöhten Fahrzeugverfügbarkeit, optimierten Lebenszykluskosten und einer grösseren betrieblichen Effizienz profitieren. Darüber hinaus wird das Unternehmen seine Position als einer der innovativsten Bahnzulieferer weiter stärken, indem es seinen Kunden überzeugende neue Erkenntnisse und digitale Dienstleistungen bietet.

Knorr-Bremse wird strategischer Minderheitsinvestor

Knorr-Bremse wird strategischer Minderheitsinvestor bei Nexxiot. Die führende Investmentgesellschaft QVIDTVM unter der Leitung von Burak Alici und bestehende Aktionäre haben ihre Beteiligung aufgestockt.

«Als Kernelement unserer Strategie nutzen wir die Digitalisierung, um unsere starke Position bei sicherheits- und einsatzkritischen Schienenfahrzeugsystemen auszubauen und weiteres Wachstum und hohe Profitabilität zu generieren», erklärt Dr. Jürgen Wilder, Mitglied des Vorstands der Knorr-Bremse AG und verantwortlich für den Bereich Systeme für Schienenfahrzeuge. «Gemeinsam mit dem engagierten Team von Nexxiot treiben wir nun unseren Ehrgeiz voran, weiteren Mehrwert für unsere Kunden zu schaffen. Durch die Kombination unserer Systemtechnologie mit dem digitalen Ökosystem von Nexxiot schaffen wir ein Win-Win-Szenario, das die Fahrzeugverfügbarkeit erhöht und die Gesamtkosten der Flotte senkt, indem wir eine neue Generation von datenbasierten Dienstleistungen nutzen.»

Der weltweite Schienengüterverkehr hat in den letzten 20 Jahren stetig zugenommen, aber der Schienengüterverkehrsbranche fehlt es an Echtzeittransparenz und Daten, die für eine schnellere Optimierung erforderlich sind. Von den weltweit fünf Millionen Eisenbahnwaggons sind nur etwa acht Prozent digitalisiert, was ein grosses IoT-Nachrüstungs- und Digitalisierungspotenzial für die Branche darstellt. Basierend auf der Echtzeit-Analyse von Bahndaten im Nexxiot-Ökosystem wird Knorr-Bremse in der Lage sein, den Gesundheitszustand und den Wartungsbedarf der Systeme präzise zu prognostizieren. So können Kunden ihre Flotten proaktiv und kosteneffizienter warten, indem sie die Vorteile der zustandsorientierten und vorausschauenden Wartung nutzen.

Globehopper LINK-Gerät und Big-Data-Analyse

Knorr-Bremse wird das Nexxiot Globehopper LINK-Gerät einsetzen, das den Status einiger der wichtigsten Teile eines Triebwagens, einschliesslich Türen und Bremsen, erkennt und die Daten an die Cloud sendet. Nexxiot verarbeitet diese Daten mit Hilfe von proprietären Algorithmen und Big-Data-Analysen, um neue Business Intelligence und datengesteuerte Dienste für alle Beteiligten im gesamten Wertschöpfungsnetzwerk zu schaffen.

Diese IoT-Technologie ermöglicht es den Betreibern, kritische Geschäftsprozesse zu automatisieren und unzählige neue Erkenntnisse zu gewinnen, um die Effizienz, Nachhaltigkeit, den Kundenservice und die Rentabilität zu verbessern. Zugteile, die bisher nicht in Echtzeit überwacht wurden, werden digital sichtbar und zugänglich.

«Diese Partnerschaft mit Knorr-Bremse, einem führenden Anbieter von Schienenfahrzeugsystemen, wird uns helfen, die besten Produkte und Dienstleistungen für die Branche zu entwickeln. Gemeinsam wollen wir die Digitalisierung von Schlüsselbereichen wie Schienengüterverkehr und Automatisierungsdienstleistungen vorantreiben. Gleichzeitig können wir auch unsere eigene Expansion in der Bahnindustrie beschleunigen und unser starkes Wachstum fortsetzen», ergänzt Stefan Kalmund, CEO von Nexxiot. «Unsere Sensoren und unsere skalierbare, cloud-basierte Plattform helfen uns, Schienenfahrzeuge in vernetzte, datengenerierende Industrieobjekte zu verwandeln. Die Nutzung von Bahndaten in Echtzeit wird ein entscheidender Erfolgsfaktor sein, um Bahn und Bahndienstleistungen fit für die Zukunft zu machen.»

Nexxiot entwickelt sich zu einem dominierenden IoT-Anbieter auf dem multimodalen globalen Güterverkehrsmarkt. Am 26. April 2022 gab Nexxiot einen weiteren wichtigen Vertrag mit Hapag-Lloyd, einer der fünf grössten Reedereien, bekannt, bei dem ein erheblicher Teil der 3 Millionen TEU grossen Seecontainerflotte des Unternehmens mit der Technologie von Nexxiot ausgestattet wird. Die Kombination der Verträge mit Hapag-Lloyd und Knorr-Bremse stellt den weltweit grössten verkehrsträgerübergreifenden IoT-Einsatz für die Schifffahrts- und Bahnindustrie dar. Dies verspricht einen noch nie dagewesenen Einblick in den Standort und den Status der Fracht auf ihrem Weg durch die globale Lieferkette und bringt die Innovation, die erforderlich ist, um dem derzeitigen Druck auf die globale Lieferkette entgegenzuwirken.

Nexxiot ist ein führender Anbieter von IoT-Technologie für Schienenfahrzeuge mit über 200’000 vernetzten Fahrzeugen allein in Europa, was mehr als 25% der europäischen Flotten entspricht. Nexxiot geht davon aus, dass bis 2024 weltweit mehr als 2 Millionen Eisenbahnwaggons und intermodale Container digitalisiert werden. (Nexxiot/mc/hfu)


Über Nexxiot
Nexxiot ist ein TradeTech-Pionier mit der Mission, einen einfacheren, sichereren und saubereren Transport für alle Beteiligten in der globalen Lieferkette zu ermöglichen.
Die IoT-Hardware, -Software und -Analysen von Nexxiot schaffen Transparenz, um die Effizienz zu verbessern und Werte in den Liefernetzwerken zu erhalten. Die Technologie mindert die Risiken für Menschen, Infrastruktur und Fracht und reduziert Emissionen und Abfall.
Das Unternehmen ermöglicht es Spediteuren, Frachteigentümern und anderen Transportteilnehmern, den Standort, den Status und den Zustand ihrer Anlagen und Fracht in Echtzeit zu überwachen – überall auf der Welt. Hochentwickelte Big-Data-Analysen liefern Business Intelligence in grossem Umfang, um die Effizienz zu steigern, Prozesse zu automatisieren und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Nexxiot hat seinen Hauptsitz in Zürich und ist in ganz Europa und den USA mit einem internationalen Team von Mitarbeitern aus 28 Ländern tätig. Weitere Informationen finden Sie unter www.nexxiot.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.