Nintendo spielt mit Wii hohe Gewinnzuwächse ein

Der Umsatz schnellte auch dank der starken Verkäufe der tragbaren DS um 84,7 Prozent auf 1,32 Billionen Yen. Der Betriebsgewinn schwoll zudem um 135,1 Prozent auf 394 Milliarden Yen an.


Operativer Gewinn verdoppelt
Die robusten Verkaufszahlen für die beiden Erfolgsprodukte, die Wii-Konsole und die DS-Konsole, sowie die Festigung des Yen veranlassten Nintendo, seine Gewinnerwartung für das Gesamtjahr anzuheben. So rechnet der Konzern nun mit einem operativen Gewinn von 460 (bisher 420) Milliarden Yen. Das entspricht einem Zuwachs gegenüber dem vergangenen Geschäftsjahr von 103,5 Prozent. An Umsatz werden jetzt 1,63 statt 1,55 Billionen Yen erwartet, ein Anstieg im Vergleich zum Vorjahr von 57,8 Prozent.


20 Millionen Wii-Konsolen verkauft
Seit dem Verkaufsbeginn vor 13 Monaten ging die Wii-Konsole bereits mehr als 20 Millionen Mal über den Ladentisch. Von der tragbaren DS-Konsole verkaufte Nintendo seit dem Start im Dezember 2004 ausserdem rund 65 Millionen Geräte. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.