OC Oerlikon rutscht im 1. Halbjahr in die Verlustzone – Textile 2009 profitabel erwartet

Der EBIT reduzierte sich auf -238 (+232) Mio CHF und der Umsatz sank um 6,5% auf 2’507 (VJ 2’682) Mio CHF. Der Bestellungseingang reduzierte sich um 6,7% auf 2’755 (2’952) Mio CHF, wie es in einer Mitteilung heisst.


Schätzungen bei EBIT und Reingewinn verfehlt
Das Unternehmen hat mit den vorgelegten Zahlen die Schätzungen der Analysten (AWP-Konsens) beim EBIT und Reingewinn verfehlt, beim Bestellungseingang und Umsatz getroffen. Diese hatten einen Umsatz von 2’410 Mio CHF, einen EBIT von -229 Mio CHF, einen Reinverlust von 280 Mio CHF und einen Bestellungseingang von 2’464 Mio CHF geschätzt.


Abschreibungen über 343 Mio. Franken
Oerlikon hatte vor knapp zwei Wochen in einer Gewinnwarnung mitgeteilt, das Segmente Textile sowie die Sparten Esec und Systems hätten unter den schwierigen Marktbedingungen gelitten. Insgesamt mussten in diesem Zusammenhang Abschreibungen von insgesamt 343 Mio CHF vorgenommen werden, die jedoch keinen Einfluss auf den Cash Flow haben.


Textile leider unter Abschwung der Textilmärkte
Das umsatzstärkste Segment Textile litt deutlich untere dem weltweiten Abschwung der Textilmärkte. Das Unternehmen geht davon aus, dass voraussichtlich bis 2010 der konjunkturellen Abschwung anhalten wird. Das EBIT von Oerlikon Textile lag bei -214 Mio CHF nach einem Plus von 101 Mio CHF im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz sank auf 903 (1’415) Mio CHF.


Oerlikon Solar profitabel
Das neu geschaffene Segment Oerlikon Solar zeigte sich dagegen profitabel. Das Segment liege mit einem Umsatzplus von 58,3% auf 214 Mio CHF und einem EBIT von 28 Mio CHF voll im Zielkorridor für das laufende Geschäftsjahr. Die Umsatzmarke von 700 Mio CHF und der avisierte Bestellungseingang von über 1 Mrd CHF könnten erreicht werden.


Aufwärtstrend bei Drive Systems
Mit einem starken Umsatzwachstum von 12,7% auf 626 Mio CHF setzte auch Oerlikon Drive Systems im dritten Jahr den Aufwärtstrend fort. Das Segment profitierte von einer lebhaften Nachfrage in allen Teilmärkten und konnte insbesondere in den Bereichen Landmaschinen sowie Berg- und Tagebauausrüstung Marktanteile hinzugewinnen.


Rekordumsatz bei Oerlikon Balzers
Gute Ergebnisse erzielten die Oerlikon Geschäftsbereiche Balzers Coating, Vacuum, und Space. Oerlikon Balzers erreichte im zweiten Quartal einen Rekordumsatz. Oerlikon Vacuum konnte ebenfalls starke Umsatzzuwächse von 7,4% auf 239 Mio CHF verbuchen. Die Prozess-, Beschichtungs- und Solar-Industrie erwiesen sich dabei als die wesentlichen Triebfedern des Wachstums. Das Geschäftsfeld Vacuum Solutions hat sich ebenfalls gut entwickelt und konnte die Erwartungen sogar übertreffen.


Components schreibt rote Zahlen
Das Segment Components rutschte in die roten Zahlen. Der EBIT kam bei -98 (4) Mio CHF zu liegen. Die bereits angekündigte Veräusserung der Sparte Optics innerhalb dieses Segments werde voraussichtlich noch in diesem Jahr erfolgen.


EBIT 2008 ein Drittel unter Vorjahreswert erwartet
Unter Berücksichtigung der Auswirkungen der beschriebenen Faktoren rechnet der Oerlikon Konzern für 2008 mit einem um rund einem Drittel niedrigeren EBIT als 2007 (vor Wertminderungsaufwand), während die Umsätze etwas geringer ausfallen werden als im Vorjahr. Das Textilgeschäft wird, für sich betrachtet, im nächsten Jahr voraussichtlich wieder profitabel sein, und für die übrigen Bereiche hält die Gruppe an einer zweistelligen EBIT-Marge im Jahr 2009 fest. (awp/mc/pg/02)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.