Ölpreis bleibt über 60 US-Dollar

«Das weitere Vorgehen der OPEC steht im Mittelpunkt. Dabei wird eine weitere Förderkürzung beim nächsten Treffen des Kartells nicht ausgeschlossen», sagte Rohstoffanalyst Steve Rowles von CFC Seymour.


Angesichts der in den vergangenen Wochen deutlich gefallenen Rohölpreise werden in führenden OPEC-Kreisen Stimmen nach einer weiteren Senkung der offiziellen Förderquoten laut, hatte am Montag der internationale Energie-Berater PVM in Wien berichtet. Die Ölminister der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) hatten im Oktober beschlossen, die bisherige Rekordförderung von 28,5 Millionen Barrel täglich (ohne den Irak) um 1,2 Millionen Barrel zu drosseln. Diese Senkung sollte vom 1. November an umgesetzt werden. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.