OPEC-Präsident: Ölpreise könnten noch weiter steigen

«Wir werden Zeuge weiter steigender Ölpreise sein, vor allem dann, wenn die wirtschaftliche Lage in den USA bestand haben wird und der US-Dollar weiter sinkt», sagte Khelil am Montag im spanischen Hörfunk. Unter Experten gilt die Wachstumsschwäche der USA und mithin der drastische Kursverfall des Dollar als wichtiger Grund für die anhaltende Rekordjagd der Ölpreise.


Fördererhöhung verlangt
Den drastischen Ölpreisanstieg insbesondere seit Jahresbeginn führt der OPEC-Präsident neben der anhaltenden Schwäche des Dollar auch auf Spekulationen und geopolitische Risiken zurück. Derartige Faktoren könne das Ölkartell aber nicht beeinflussen. «Sollte die OPEC eine Fördererhöhung beschliessen, würde dies nicht zu sinkenden Ölpreisen führen.» Die OPEC war bis zuletzt vor allem seitens der USA immer wieder aufgefordert worden, ihre Ölproduktion angesichts der ständig steigenden Ölpreise auszuweiten. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.