Partners Group Global Opportunities übernimmt Mezzanine-Portfolio

Das Mezzanine-Portfolio besteht aus insgesamt elf Mezzanine- und zwei Second-Lien-Darlehen sowie zwei Eigenkapital-Investitionen in die nachfolgenden Firmen:



  • BSN medical (Deutschland)

  • IMO Car Wash (Grossbritannien)

  • Kabel BW (Deutschland)

  • Medica (Frankreich)nbsp;

  • Stahl Holdings (Niederlande)&

  • The Automobile Association (Grossbritannien)&

  • The Sports Authority (USA)

  • Tommy Hilfiger (Niederlande)&

  • UPC France (Frankreich)

  • UPC Norway (Norwegen) 

Diese Investitionen wurden von Partners Group identifiziert und ausgewählt und im Rahmen von Buyout-Transaktionen durch Apax Partners, BC Partners, Candover, Cinven, CVC Capital Partners, EQT, Leonard Green & Partners, Montagu Private Equity, Permira, The Carlyle Group und Wendel Investissement durchgeführt. Die Mezzanine- und Second-Lien-Darlehen weisen im Durchschnitt eine vertraglich zugesicherte Rendite von 12.5% p.a. auf (unter Verwendung des jeweiligen 3 Monats-LIBOR-Satzes per 9. Oktober 2006 und den jeweilig ursprünglichen Kaufpreisen), was PGGO bei der Erreichung der Dividendenrendite behilflich sein sollte.


„Warehouse Agreement“
Der Aufbau des Mezzanine-Portfolios durch die Partners Group wurde durch ein „Warehouse Agreement“ mit Merrill Lynch International und Credit Suisse International ermöglicht.


Wie bereits bekannt gegeben, erwartet Partners Group Global Opportunities, per Ende Oktober einen Investitionsgrad von 55% zu erreichen. Neben der Übernahme des Mezzanine-Portfolios dürfte dies mittels der bevorstehenden Abschlüsse von zwei weiteren Buyout-Direktinvestitionen, eines zusätzlichen Mezzanine-Darlehens sowie des Erwerbs eines Secondary-Portfolios verwirklicht werden. Ausserdem hat die Gesellschaft bereits EUR 75 Mio. in Alternative-Beta-Strategien investiert. (Partners Group/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.