Patrick Raaflaub wird Direktor der Eidg. Finanzmarktaufsicht

Patrick Raaflaub, dessen Wahl zum FINMA-Direktor der Bundesrat genehmigt hat, ist bei der Swiss Re Group als Leiter Group Capital Management tätig. Zuvor war er unter anderem Berater bei der Credit Suisse. In der FINMA werden die Eidgenössische Bankenkommission (EBK), die Kontrollstelle für die Bekämpfung der Geldwäscherei und das Bundesamt für Privatversicherungen (BPV) zusammengeführt. Die integrierte Behörde nimmt am 1. Januar 2009 ihre Arbeit auf.


Vizepräsidien mit Mächler und Zuberbühler besetzt
Die Zusammensetzung des neunköpfigen Verwaltungsrates steht nun fest. Der Bundesrat hat am Mittwoch BPV-Direktorin Monica Mächler und EBK-Direktor Daniel Zuberbühler gewählt und mit ihnen die beiden Vizepräsidien besetzt. Die übrigen Verwaltungsräte hatte er bereits im Januar gewählt. Neben dem Präsidenten Eugen Haltiner (heute EBK-Präsident) sind dies Peter V. Eckert, der bis Ende 2008 als Vizepräsident amtet, Anne Héritier Lachat, Charles Pictet, Sabine Kilgus, Bruno Porro und Jean-Baptiste Zufferey.


Übergangslösung
Der Bundesrat verstehe die Schaffung zweier Vizepräsidien als Übergangslösung, teilte das Finanzdepartement mit. Vorgesehen ist, dass die beiden Vizepräsidenten die Delegationen im Basler Ausschuss für Bankenaufsicht und in der Internationalen Vereinigung der Versicherungsaufseher leiten. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.