Planisware unterstützt mit OPX2 das Projektgeschäft der Raiffeisen Schweiz

Ausserdem werden mit der Lösung nicht nur IT-Projekte, sondern auch alle Organisations-, Wartungs- und Linienprojekte abgebildet. «OPX2 hat sich in einem strengen Selektionsprozess Mitte 2006 als die geeignetste Software herausgestellt», erklärt Christian Gmünder, Bereichsleiter Unternehmensentwicklung.


Mehr als 900 Anwender in der ersten Phase
Neben einem ausgefeilten Rollenkonzept bildet OPX2 mehrstufige Genehmigungsprozesse im Rahmen der Portfoliobildung und Projektdurchführung zwischen den Projektbeteiligten ab. Auch der gesamte jährliche Projektbudgetierungszyklus wird in OPX2 hinterlegt. Die Inbetriebnahme der Software ist für Anfang 2007 geplant und soll in dieser ersten Stufe mehr als 900 Anwender betreffen. Das Einführungsprojekt wird gemeinsam mit dem Partner COMIT realisiert.

(Planisware/mc/hfu)



Über Planisware und OPX2
OPX2 von Planisware gehört heute zu den erfolgreichsten Werkzeugen für Enterprise Project Management (EPM) und Project Portfolio Management (PPM). Die Lösung verzahnt die operativen Elemente des unternehmensweiten Projektmanagements (Kosten-, Termin- und Ressourcenmanagement) mit den strategischen Anforderungen an die Projekt-Portfoliosteuerung in einem einheitlichen System. Unternehmensspezifische Organisationsstrukturen und Workflows lassen sich in OPX2 abbilden. Die Software von Planisware wird weltweit bereits von über 120.000 Anwendern in mehr als 150 Unternehmen verwendet. Führende OPX2 Kunden sind zum Beispiel Novartis, Sanofi-Aventis, BayerCropscience, AXA, Le Crédit Lyonnais, Die Bahn, SBB, Metro Gruppe, HUK-Coburg Versicherungen, Nextel, EDF-GDF, Faurecia, Renault, Volvo etc. Mehr finden Sie unter www.planisware.de

Über Raiffeisen
In den letzten Jahren positionierte und etablierte sich Raiffeisen als drittgrösste Bankengruppe der Schweiz. Die genossenschaftlich strukturierte Bankengruppe, bestehend aus 411 Raiffeisenbanken mit rund 1’150 Bankstellen, gehört zu den führenden Schweizer Retailbanken. Heute zählen 2,9 Millionen Schweizerinnen und Schweizer zu den Raiffeisen-Kunden. Davon sind 1,34 Millionen Genossenschafter und somit Mitbesitzer ihrer Raiffeisenbank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.