Raiffeisen, NAB sowie die Aargauer und die Tessiner KB senken Hypothekarzinsen

Die Senkung der Hypothekarzinsen tritt für Neuhypotheken per sofort in Kraft, bestehende variable Hypothekarkredite sollen per 1. Mai 2009 gesenkt werden. Bei diesen Zinssätzen handelt es sich um Empfehlungen von Raiffeisen Schweiz an die Raiffeisenbanken der Gruppe. Sie entscheiden unabhängig und nach den lokalen Verhältnissen über die Höhe ihrer Zinsen.


AKB, NAB und Tessiner Kantonalbank ziehen mit
Die Aargauische Kantonalbank (AKB) und die Neue Aargauerbank (NAB) senken ihre Hypothekarzinsen ebenfalls. Die AKB senkt ihren Zinssatz für variable Hypotheken um weitere 0,5% auf 2,75%. Die Zinssenkung tritt für Neugeschäfte sofort in Kraft, für bestehende Darlehen per 1. März 2009. Der Zinssatzsenkung steht eine Reduktion Zinsen im Sparsortiment von 0,5% per 1. Januar 2009 gegenüber. Die CS-Tochter NAB senkt ihren Richtsatz für variabel verzinsliche Hypothekardarlehen um 0,5% auf 3,0%. Für Neudarlehen gilt die Zinssenkung ab sofort, für bestehende Darlehen ab 1. April 2009.

Die Tessiner Kantonalbank reduziert den Mindestsatz für erstklassig variable Wohnbauhypotheken um 0,5 Prozentpunkte auf 3,0%. Für Neugeschäfte gilt dieser Zinssatz ab sofort. Bestehende Darlehen profitieren ab dem 1. Mai 2009 von der Zinssenkung. Die Tessiner Kantonalbank verzichtet auf eine Anpassung der Zinssätze im Sparbereich. (Raiffeisen/AKB/NAB/BancoStato/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.