Rio Tinto verhandelt mit Riversdale über Übernahme

Dies teilte Riversdale am Montag mit und bestätigte damit einen Bericht der britische Zeitung «The Telegraph». Dieser Preis stellt lediglich eine 6-prozentige Prämie zum Schlusskurs der Aktie am 3. Dezember dar. «Dennoch ist nicht sicher, ob Rio Tinto oder eine andere Partei ein Kaufangebot vorlegen wird», hiess es seitens Riversdale.


Bieterkrieg für Riversdale erwartet
Das an der australischen Börse gelistete Minen-Unternehmen Riversdale verfügt über grosse Kokskohleprojekte in Südafrika und Mosambik, die insgesamt auf fünf bis zehn Prozent des Weltmarktes geschätzt werden. Beobachter rechnen nun mit einem Bieterkrieg für Riversdale. Als mögliche Nebenbuhler werden die brasilianische Vale sowie Riversdale-Hauptaktionär Tata Steel gehandelt. Auch Xstrata , Anglo American sowie Peabody Energy könnten interessiert sein. BHP Billiton wird dagegen weniger Interesse nachgesagt, da dieser Konzern in Australien bereits über Grossreserven an Kokskohle verfügt. (awp/mc/ps/08)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.