Santhera präsentiert positive präklinische Daten zu SNT-317 gegen CMD

Die Tests in krankheitsrelevanten Modellen hätten gezeigt, dass SNT-317 Apotosis verhindert und die Pathologie der laminin-alpha2-mangelhaften Muskeldystrophie verbessert würden, teilte das Biotechunternehmen am Mittwoch mit. Omigapil habe kürzlich in der Europäischen Union den Orphan-Drug-Status für zwei der häufigsten Untertypen der kongenitale Muskeldystrophie erhalten, heisst es weiter. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.