Siegfried: Umsatz gesteigert und Umsatzprognose erhöht

Dies teilte die in den Sparten Chemie und Pharma tätige Gruppe am Donnerstag mit. Damit hat Siegfried die Umsatzerwartungen der Analysten übertroffen. Der AWP-Konsens lag bei 249,2 Mio CHF, die Bandbreite der Schätzungen ging von 248,0 bis 251,4 Mio CHF.


Pharma-Aktivitäten deutlich über dem Vorjahr
Im Geschäftsbereich der Pharma-Aktivitäten (Sigfried) erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 231,3 (199,3) Mio CHF, was einem Plus von 16,1% (in LW +14,9%) entspricht. In der grössten Business Unit des Bereichs, Actives, habe der Absatz weiter gesteigert werden können, heisst es. Auch die kleinere Biologics liegt nach neun Monaten unter anderem wegen einer Milestone-Zahlung für ein auslizenziertes Projekt deutlich über dem Vorjahr.


Umsatzrückgang für Division Sidroga
Die Division Sidroga, welche im Geschäft mit natürlichen Arznei- und Gesundheitsmitteln tätig ist, musste im dritten Quartal einen Umsatzrückgang verzeichnen. Grund für das schlechtere Abschneiden sind laut Mitteilung die warmen Wetterbedingungen, welche zu Verzögerungen bei den Tee-Bevorratungen des Handels geführt haben. In den ersten neun Monaten nahm der Umsatz entsprechend um 7,8% (8,3% in LW) auf 20,9 (22,6) Mio CHF ab.


Prognosen fürs Gesamtjahr angehoben
Für das Gesamtjahr hebt Siegfried die Umsatzwachstumsprognosen an. Neu geht der Konzern von einer bis zu 15% höheren Umsatzzahl aus. Zuvor hatte das Unternehmen von «rund 10%» gesprochen. Die Aussicht bezüglich der operativen Marge bleibt hingegen unverändert. Siegfried hat die Guidance von 12 bis 14% bestätigt. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.