Sika baut 50 Arbeitsplätze in der Produktion in der Schweiz ab

Die seit 2008 ausgeprägte Schwäche der Märkte sowie die «erheblichen» Veränderungen der Währungsrelationen zwingen Sika der Mitteilung zufolge zu einem schnellen Übergang auf neue, effizientere Technologien. Sika konzentriere daher ihre Fertigung auf die effizientesten Anlagen. Die Massnahmen betreffen verschiedene Produktionsstandorte in Europa.


PVC-Produktionslinien in Sarnen werden stillgelegt
So werde die Produktion von PVC-Folien wird in Düdingen (CH) und Troisdorf (DE) gebündelt. Die bestehenden PVC-Produktionslinien in Sarnen (CH) werden im Verlauf des Jahres 2010 stillgelegt. Im Gegenzug werde Sika Produktion von Folien auf Basis Thermoplastischer Polyolefine (TPO) in Sarnen zusammenfassen. Zudem würden 30 Arbeitsplätze im Bereich Export und Logistik von Birr (CH) nach Sarnen verlegt. Bei den PU-Klebstoffen werde die Verlagerung der Produktion von Gournay (FR) nach Bad Urach (DE) sowie der Standort Fredensborg (DK) geprüft.


Für die betroffenen Mitarbeitenden in der Schweiz bestehe ein Sozialplan. In Frankreich und Dänemark seien Gespräche mit den Betriebsräten angelaufen. (awp/mc/pg/22)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.