SIX: Klarheit für Asset Servicing Manager in einem zunehmend anspruchsvollen Geschäftsfeld

SIX: Klarheit für Asset Servicing Manager in einem zunehmend anspruchsvollen Geschäftsfeld

Zürich – Sich ständig ändernde gesetzliche Vorgaben erhöhen den Aufwand für manuelle Tätigkeiten von Asset Servicing Managern laufend. In der Folge wenden diese als Backoffice-Mitarbeiter wertvolle Zeit für triviale repetitive Aufgaben mit hohem Fehlerpotenzial auf. Dank der automatisierten Verarbeitung von Corporate Actions bewältigt das Back-office eine grosse Anzahl an Unternehmensmeldungen schnell und effizient.

Den Finanzinstituten stehen so hochwertige Daten zur Verfügung. Die Vorteile zeigen sich letztendlich in den Beratungsprozess. Die Asset Manager haben mehr Zeit für das wirklich Wichtige: die Pflege ihrer Kundenbeziehungen.

Das bedeutet für Asset Servicing Manager:

  • Sie sparen Zeit mit effizienten, automatischen Prozessen
  • Sie führen Audits mit allgemein anerkannten Informationen, Prozessen und Tools rasch und effizient durch
  • Sie behalten ihre Kosten dank der klaren Übersicht und den optimierten Prozessen im Griff
  • Sie ermöglichen das Straight-Through-Processing, indem sie verschiedene Quellen miteinander vergleichen.

Weitere Informationen…
http://www.six-financial-information.com/de/site/asset-servicing/vdf-event-diary.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.