SNB-Präsident Roth: «Inflation macht mir Sorgen»

«Diese Entwicklung kommt für uns überraschend», sagt Roth gegenüber der «Handelszeitung». «Bei unseren letzten Lagebeurteilungen im Dezember 2007 und im März 2008 nahmen wir an, dass die Verlangsamung der Weltkonjunktur auch in der Schweiz einen stärkeren Dämpfungseffekt hinterlässt und den Preisanstieg beim Erdöl ebenfalls bremst.» Nun hat aber die Teuerung die 2%-Grenze überschritten. «Das ist eine neue Situation», so Roth gegenüber dem Blatt.


Neue Lagebeurteilung im Juni
Zum Thema Zinsen sagte der SNB-Präsident: «Den Inflationsdruck nehmen wir ernst. Wir werden im Juni unsere neue Lagebeurteilung vornehmen.» Im Markt gebe es die Wahrnehmung, dass die Geldwertstabilität gefährdet sei. Dafür habe er Verständnis, so Roth. Gleich mehrere Faktoren hätten sich in Richtung höhere Inflation verschoben. «Damit müssen wir umgehen.»


Wirtschaft in guter Verfassung
Trotz Finanzkrise präsentiert sich die Schweizer Wirtschaft dagegen weiter robust. «Die Aussichten für die Unternehmen sind besser, als viele glauben», sagte Roth. «Es gibt keinen Anlass, rabenschwarz ins Jahr 2009 zu blicken.» Das Wachstumstempo werde zwar abnehmen, doch wachse die hiesige Wirtschaft weiter. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.