SNB schliesst Ramschpapiere-Transfer von der UBS ab

Der Kaufpreis sei von der Nationalbank aufgrund der Bewertungen durch unabhängige Experten bestimmt worden, teilte die SNB am Freitag mit (Wert der Aktiven per 30.9.2008). Der Kaufpreis liegt laut SNB 0,7 Mrd USD unter dem entsprechenden Buchwert bei der UBS per Ende September 2008.


Wertschriften schwach unterlegt
Übernommen werden Wertschriften im Gegenwert von 8,6 Mrd USD, unverbriefte Kredite für 5,7 Mrd USD sowie Derivatpositionen über 8,6 Mrd USD, vor Berücksichtigung der Preisreduktion in Höhe von 0,7 Mrd USD. Die Wertschriften sind durch Hypotheken auf amerikanische und europäische Wohn- und Geschäftsliegenschaften sowie durch Kredite zur Finanzierung anderer Vermögenswerte unterlegt. Die unverbrieften Kredite dienen der Finanzierung von Wohn- und Geschäftsimmobilien in den Vereinigten Staaten, in Europa und Japan. Die Derivatpositionen lauten auf Referenzwerte, die mit der Immobilienpreisentwicklung verbunden sind.


Gesamter Übernahmepreis 38,7 Milliarden Dollar
Von den Aktiven sind 55% in US-Dollar, der Rest in Euro, britischen Pfund, schwedischen Kronen und japanischen Yen denominiert. Unter Berücksichtigung der im Dezember 2008 übertragenen Vermögenswerte beläuft sich der gesamte Übernahmepreis der StabFund-Anlagen auf 38,7 Mrd USD. (awp/mc/ps/32)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.