Stabiler Markt für Wohnflächen – Geschäftsflächen weniger gefragt

Fast zwei Drittel der befragten Immobilientreuhänder, -makler und -verwaltungen rechnen mit sinkenden Preisen für Büro- und Geschäftsflächen im 2010, wie der Hauseigentümerverband Schweiz (HEV) mitteilte. 10% erwarten gar stark rückläufige Preise. Im laufenden Jahr stellten bereits rund 60% eine sinkende Nachfrage nach solchen Immobilien fest. Die Preise gingen im 2009 aus Sicht von 41% zurück, nach Einschätzung von 46% blieben sie unverändert.


Stabile Nachfrage nach Wohneigentum
Rosiger sieht die Lage am Markt für Wohnflächen aus: Die Nachfrage nach Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen blieb einer deutlichen Mehrheit der Umfrageteilnehmer zufolge unverändert.


Preislage für Wohneigentum unterschiedlich eingestuft
Weniger klar schätzten die Befragten die Preislage ein: Käufer von Einfamilienhäuser mussten gemäss 56% gleich viel zahlen wie im Vorjahr. Ein knappes Drittel vermeldete höhere Preise. Bei den Eigentumswohnungen gingen je 42% von steigenden beziehungsweise unveränderten Preisen aus.


Gefragte Mehrfamilienhäuser
Mehrfamilienhäuser waren laut Konsensmeinung gefragter als im Vorjahr, und auch die Preise erhöhten sich. Die Nachfrage nach Bauland blieb unverändert hoch, und es musste mehr oder zumindest gleich viel dafür hingeblättert werden, wie die Umfrage ergab.


Preise auf dem Eigenheimmarkt dürften stagnieren
In naher Zukunft dürften die Preise laut Mehrheitsmeinung im Eigenheimmarkt stagnieren. Weiter steigen werden hingegen die Preise für Bauland und Mehrfamilienhäuser, wie es heisst. Wohngebäude zu errichten wird gemäss knapp der Hälfte der Umfrageteilnehmer gleich viel kosten, ein knappes Drittel geht von steigenden Baukosten aus.


Die Bruttorendite bei solchen Liegenschaften wird sich gemäss der Mehrheitsmeinung nicht verändern (60%) oder sinken (36%). Bei Büro- und Geschäftsflächen geht eine klare Mehrheit von sinkenden Bruttorenditen aus. (awp/mc/pg/21)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.