Sulzer erwirbt Kühni AG Allschwil

Die genauen Konditionen der Übernahme wurden nicht genannt, es sollen aber sämtliche Beschäftigte einschliesslich des Managementteams übernommen werden. Die Transaktion löse die Nachfolge für den derzeitigen Geschäftsführer und Eigentümer von Kühni und sichere so den reibungslosen Übergang. Kühni AG erzielte 2008 einen Umsatz von 37 Millionen Franken und beschäftigt über 80 Mitarbeitende.


«Führendes» Technologieunternehmen 
Kühni ist den Angaben zufolge ein «führendes» Technologieunternehmen auf dem Gebiet der thermischen Trenntechnik und der Membrantrennverfahren für die Trennung und Reinigung wässriger und organischer Gemische. Das Leistungsspektrum umfasst Dienstleistungen zur Prozessoptimierung sowie die Auslegung und Realisierung von Prozessapparaten und schlüsselfertigen, modularen Anlagen für die Prozessindustrie mit den Schwerpunkten pharmazeutische Industrie und Feinchemie. Neben Allschwil ist das Unternehmen auch in den USA und in Asien präsent.


Neue Geschäftseinheit Prozesstechnologie
Sulzer Chemtech werde das eigene Angebot an Prozesslösungen für Kolonnen und Membrane sowie für die Kristallisation mit den Geschäftsaktivitäten von Kühni zusammenführen und eine neue Geschäftseinheit Prozesstechnologie schaffen. Diese Kombination solle Synergien schaffen und insbesondere die Aktivitäten von Kühni in Asien stärken. Der Hauptsitz von Kühni in Allschwil wird damit zum Kompetenzzentrum für Prozesstechnologie. (awp/mc/ps/05)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.