Swiss Re: Standard Life gibt Übernahmekampf um Resolution auf

Dies teilte Standard Life am Sonntag in London mit. Damit ist der Weg frei für den konkurrierenden Bieter Pearl Group, der 720 Pence in bar bietet. Standard Life begründete seinen Rückzug damit, dass ein höheres Angebot für Resolution keine ausreichenden Werte mehr für seine eigenen Aktionäre schaffen würde.


Swiss Re kommt nicht zum Zuge
Damit dürfte auch die Schweizerische Rückversicherungsgesellschaft Swiss Re in Grossbritannien nicht zum Zuge kommen. Diese hatte das Angebot von Standard Life finanziell unterstützt und sollte dafür Teile des Resolution-Geschäfts erhalten. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.