Swisscom nimmt Verhandlungen mit Vodafone auf

Von der Transaktion verspricht sich Swisscom finanzielle Vorteile, eine optimierte Bilanzstruktur und eine verbesserte Position bei der Umsetzung ihrer Strategie, insbesondere bei Konvergenzangeboten. Die erfolgreiche strategische Partnerschaft mit Vodafone solle auf der Basis einer kommerziellen Vereinbarung weitergeführt werden, heisst es in der Mitteilung von Swisscom. 
 
Der Bundesrat hat heute beschlossen, einen allfälligen Rückkauf des 25%-Anteils von Vodafone an Swisscom Mobile der in seinen strategischen Zielen festgelegten Verschuldungsgrenze für Swisscom nicht anzurechnen. Er beurteilt die Risiken der Swisscom-Gruppe bei einer solchen Transaktion als unverändert. Die Verschuldungsgrenze von Swisscom liegt damit auch nach einer möglichen Transaktion beim anderthalbfachen EBITDA, womit eine hohe strategische Flexibilität gewährleistet ist. (Swisscom/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.