Syngenta und Dow AgroSciences schliessen Lizenzvereinbarung

Dies teilte die Syngenta AG am Mittwoch mit. Demnach erhält der Basler Agrochemiekonzern im Rahmen der Vereinbarung weltweite, nicht-exklusive Lizenzen mit dem Recht sowohl Dow AgroSciences Herculex® I Insect Protection (zur breiten Kontrolle von Schadschmetterlingen) als auch Herculex RW (zur Kontrolle des Maiswurzelbohrers) mit anderen Traits zu kombinieren.


Keine finanziellen Details bekannt gegeben 
Im Gegenzug erhält Dow AgroSciences weltweite, nicht-exklusive Lizenzen mit dem Recht Syngenta Agrisure GT (zur Glyphosat-Toleranz) sowie Agrisure CB/LL (gegen den Maiszünsler) und Agrisure RW (gegen den Maiswurzelbohrer) in Kombination mit anderen Traits zu verwenden. Die Lizenzen umfassen auch den Zugang zu Syngenta Agrisure Viptera? (zur breiten Kontrolle von Schadschmetterlingen) und zu einer Technologie der zweiten Generation zur Kontrolle des Maiswurzelbohrers.  Finanzielle Einzelheiten der Vereinbarung wurden nicht bekannt gegeben. (syngenta/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.