Telenor übertrifft mit niedrigerem Gewinn und höherem Umsatz Markterwartung

Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sei um 1,2 Prozent auf 5,63 Milliarden Kronen (710 Mio Euro) gesunken, teilte das Unternehmen am Freitag in Oslo mit. Von TDN Finans befragte Experten hatten allerdings mit einem Rückgang auf 5,38 Milliarden Kronen gerechnet.


Telenor rechnet mit Rückgang im Festnetzgeschäft
Telenor begründete den Gewinnrückgang unter anderem mit dem Start des Handynetzes in Pakistan, dem zunehmenden Konkurrenzkampf im Mobilfunkbereich sowie der niedrigeren Margen im Festnetzgeschäft. Der Erlös legte im zweiten Quartal um knapp neun Prozent auf 16,54 Milliarden Kronen (2,07 Mrd Euro) zu. Die Zahl der Mobilfunkkunden sei um 3,4 Millionen auf 24,8 Millionen gestiegen. Das Unternehmen geht weiter von hohen Wachstumsraten und höheren Gewinnen im Mobilfunksegment aus. Im Festnetzgeschäft werde das Geschäftsvolumen und Gewinne weiter zurückgehen. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.