Temenos: Reinverlust im Q3 – Umsatz steigt auf 44,8 io USD

Damit hat Temenos die Erwartungen der Analysten verfehlt. Der AWP-Konsens lag für den Umsatz im dritten Quartal bei 45,9 Mio USD. Die Prognosen für den EBIT lauteten auf durchschnittlich 1,4 Mio USD und für den Reingewinn auf 0,7 Mio USD. Für die ersten neun Monate weist Temenos einen Umsatz von 137,4 Mio USD nach 110,6 Mio USD in der entsprechenden Vorjahresperiode. Das Betriebsergebnis sank dabei auf 6,4 (7,2) Mio USD, wobei unter dem Strich der Reingewinn auf 8,7 (5,0) Mio USD kletterte.


Umsatz von 210-215 Mio USD in Aussicht
Bei Vorlage der Quartalszahlen erhöhte Temenos erneut den Ausblick auf das Gesamtjahr 2006. Demnach wird neu ein Umsatz von 210-215 (zuvor 205-210) Mio USD in Aussicht gestellt, wobei die Lizenzeinnahmen bei 90-95 (zuvor 85-90) Mio USD erwartet werden. Bezüglich Gewinn pro Aktie (EPS, dilutiert) rechnet das Unternehmen mit 0,49 USD je Titel (2005: 0,32 USD). Im kommenden Jahr sollen die Umsätze dann auf 250 Mio USD klettern, was einem Wachstum von 18% gegenüber 2006 entsprechen würde. Den EBIT schätzt Temenos für 2007 auf 50 Mio USD und den dilutierten Gewinn pro Aktie auf 0,67 USD.


Schnelleres Umsatzwachstum bei gleichzeitiger Margenverbesserung
Die Servicestrategie von Temenos, wonach ein schnelleres Umsatzwachstum bei gleichzeitiger Margenverbesserung angestrebt wird, kommt auf Kurs. Bei Service-Einnahmen im dritten Quartal 2006 von 17,1 (12,7) Mio USD im Vorjahresquartal resultierte eine positive Marge von 3%.


Weniger Lizenzeinnahmen
Die Lizenzeinnahmen (Software Licensing) gingen in der Berichtsperiode leicht auf 13,4 (13,8) Mio USD zurück. Über die letzten zwölf Monate betrachtet (per Ende September) sei das Wachstum aber vor allem im Raum Asien/Pazifik (+155%) und in der Region EMEA (+52%) erzielt worden. Dagegen habe das Plus in den beiden Amerikas saisonal bedingt nur 1% betragen. Das starke Wachstum in Asien/Pazifik führe zu einer besseren regionalen Verteilung des Geschäfts, so die Mitteilung. Auf Basis der letzten zwölf Monate wurden 63% der Lizenzeinnahmen in EMEA, 11% in den beiden Amerikas und 26% in Asien/Pazifik generiert.


Meilenstein
Einen Meilenstein hat Temenos eigenen Angaben zufolge im Oktober erreicht. Damals sei der grösste Vertrag mit einer der grössten, global führenden Banken (Tier One) unterzeichnet worden. Dieses Abkommen werde zu einem aussergewöhnlich starken vierten Quartal führen.


Aktienrückkauf
Im Verlauf des Jahres hat die Anbieterin von Bankensoftware 670`000 Temenos-Aktien zu einem durchschnittlichen Preis von 12,40 CHF zurückgekauft. Der Gesamtwert der Transaktion beläuft sich auf 6,8 Mio USD. Den restlichen generierten Cashflow aus dem laufenden Jahr will die Gruppe für das laufende Aktienrückkaufprogramm einsetzen. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.