theScreener Analyse: Deutschland

Deutschland

Zürich –Im deutschen Markt finden sich rund 5% der weltweiten Börsenkapitalisierung mit insgesamt 181 durch theScreener analysierten Gesellschaften. Der DAX30 Index liegt 23% unter dem 52 Wochen Hoch und in der Nähe des 52 Wochen Tiefs (halbwöchentliche Schlusskurse).

Performance seit dem 3. Februar 2015: -12,0% im Vergleich zu -9,6% des DJ
Stoxx 600 und -7,2% des SP500. Aktuell tendieren 20,0% der Titel aufwärts.

Fundamentale Bewertung
Das W/PE-Verhältnis liegt über 0.9 und weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem erwarteten Wachstum hin. Der Abschlag beträgt -36,2%. Die Wachstumsprognosen der Analysten haben sich in den letzten sieben Wochen mit (0,5%) nur unwesentlich verändert. Das letzte klare Signal der Analysten vom 1. Dezember 2015 war positiv.

“Kurs-Gewinn-Verhältnis” – Entwicklung seit fünf Jahren
Der DAX30 Index ist mit einem P/E von 10,1 tiefer bewertet als der DJ Stoxx 600 mit 12,7. Im deutschen Markt liegt gegenüber dem DJ Stoxx 600 möglicherweise Aufholpotenzial. Andererseits liegt der P/E Wert des Indexes über seinem historischen Median von 9,8. Der mittelfristige technische Trend (40 Tage) ist seit dem 5. Januar 2016 negativ. Um eine Trendwende auszulösen, müsste der Index um mindestens 8% steigen. Die fallende Tendenz zeigt sich auch darin, dass sich nur eine Minderheit von 20,0% der Aktien in einer Aufwärtsbewegung befindet. Die Mehrheit der Werte nehmen an der aktuellen Baisse teil.

Performance über fünf Jahre
Während den letzten fünf Jahren verzeichnete der DAX30 Index eine Performance von 33,4% im Vergleich zu 17,6% des DJ Stoxx 600 und 45,9% des SP500. Während dieser Periode wurde der höchste Stand von 12.374,7 im April 2015 und das Tief von 5.189,9 im September 2011 erreicht. In dieser Zeit hat sich das Währungsverhältnis USD gegen EUR um 27% stark verbessert. Die in EUR erzielte Performance beträgt 33,4% gegenüber 17,6% des DJ Stoxx 600 und 84,9% des SP500. (theScreener/mc/hfu)

Sektorbericht “Gesundheitswesen” (pdf)

Über theScreener
theScreener bewertet weltweit über 6‘000 Aktien und 15‘000 Fonds & ETFs auf quantitativer Basis. Die Ratings und Analysen werden von Finanzportalen, Banken, Vermögensverwaltern und institutionellen Anlegern verwendet. Mit über 10’000 bedienten Arbeitsplätzen und einer Million analysierter Kundendepots ist die Gesellschaft Marktführer für quantitative Aktienanalysen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.