TNT: Umsatzanstieg im 3. Quartal – Verkauf der Fracht-Tochter

Dies sagte TNT-Vorstandschef Peter Bakker am Montag in Amsterdam. Der Konzern hatte das Fracht-Management erst zwei Jahre zuvor für 255 Millionen Euro gekauft.


Reges Interesse am Frachtgeschäft
Eine Preisvorstellung oder einen potenziellen Kandidaten nannte Bakker nicht. Seiner Aussage zufolge gibt es aber ein reges Interesse an dem Frachtgeschäft. Die Sparte beschäftigt 2.300 Menschen und betreibt 126 Standorte in 28 Ländern. Die Tochter steuert zudem rund 800 Millionen Euro zum jährlichen Umsatz von TNT bei. TNT hat bereits in diesem Jahr seine Logistik-Sparte verkauft.


Operativer Gewinn übertrifft Erwartungen
Der Logistikkonzern gab zugleich Zahlen für das dritte Quartal bekannt, die bereits um den Bereich Fracht bereinigt wurden. Danach stieg der Umsatz im Konzern um 9 Prozent auf 2,398 Milliarden Euro. Der operative Gewinn (EBIT) nahm um 8,9 Prozent auf 257 Millionen Euro zu und übertraf die Erwartungen der Analysten. Der Gewinn aus fortgeführtem Geschäft zog um 5 Prozent auf 169 Millionen Euro an. TNT erhöhte die Prognose für sein Express-Geschäft leicht, rechnet aber mit einer niedrigeren Marge im Geschäftsfeld Brief. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.