UBS-Indikator deutet auf weiter steigende Konsumlaune

Der Geschäftsgang im Detailhandel verbesserte sich ebenfalls beträchtlich, bewegt sich allerdings noch auf relativ tiefem Niveau. Die anderen Komponenten des UBS-Konsumindikators trugen ebenso zum Anstieg des Konsumindikators bei.


UBS erwartet „erfreuliche“ SECO-Propgnose
Am 2. September publiziert das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) die Quartalsschätzung des Bruttoinlandprodukts für das zweite Quartal 2010. UBS erwartet sehr erfreuliche Zahlen. Die Wachstumsrate des Privatkonsums dürfte in der Grössenordnung des ersten Quartals (+2,2% im Vorjahresvergleich) zu liegen kommen. Der UBS-Konsumindikator liegt noch deutlich unter diesem Niveau und sollte in den kommenden Monaten daher noch weiter ansteigen. (ubs/mc/ps)


Berechnung des UBS-Konsumindikators
Der UBS-Konsumindikator zeigt mit einem Vorlauf von circa drei Monaten auf die offiziellen Zahlen die Entwicklung des Privatkonsums in der Schweiz an. Dieser ist mit einem Anteil von 57% die mit Abstand wichtigste Komponente des Schweizer Bruttoinlandprodukts. Berechnet wird der Vorlaufindikator von UBS aus fünf konsumnahen Grössen: Immatrikulationen von neuen Personenwagen, Geschäftslage im Detailhandel, Anzahl Hotelübernachtungen von Inländern in der Schweiz, Konsumentenstimmungsindex sowie Kreditkartenumsätze, die über UBS an inländischen Verkaufspunkten abgewickelt werden. Mit Ausnahme der Konsumentenstimmung sind diese Daten auf monatlicher Basis verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.