UBS lanciert den ersten Emissions-Index

Zum Zeitpunkt der Lancierung deckt der Index mehrere europäische Emissionshandelsplattformen ab, die alle zum EU-Emissionshandelssystem (EU-ETS) gehören. Andere Emissionshandelsprogramme werden kontinuierlich für eine künftige Aufnahme in den Index geprüft. Der Index wird in USD, EUR und CHF veröffentlicht.

Klimawandel als grösste globale Umweltherausforderung
Der Klimawandel ist heute eine der grössten globalen Umweltherausforderungen. Die weltweit steigenden Temperaturen bewirken eine Veränderung der Wettermuster, einen Anstieg der Meeresspiegel und eine Zunahme der Häufigkeit und Intensität extremer Wetterereignisse. Die Theorie vom Klimawandel und insbesondere die Rolle von Treibhausgasen sind zentrale Fragestellungen und führen schliesslich zur Einführung von Programmen wie dem Kyoto-Protokoll. Das Kyoto-Protokoll – 1997 unterzeichnet und bis August 2006 von 165 Ländern ratifiziert – schuf über die Einführung des so genannten «Cap-and-Trade-Systems» den Rahmen für die Regelung des globalen Emissionsmarktes. Dieses Cap-and-Trade-System ermöglicht es Industrien, die ihre Emissionen kostengünstig reduzieren können, ihre unbenutzten Emissionsrechte beziehungsweise Zertifikate an jene Industrien zu verkaufen, die diese benötigen. Dadurch entsteht ein Markt für Emissionsrechte, und es wird gewährleistet, dass die Emissionssenkung auf die kostengünstigste Weise erfolgt.


Internationale Emissionsmärkte werden weiter wachsen
Die Umsetzung des Kyoto-Protokolls beginnt 2008. Europa hat sich jedoch für eine vorzeitige Implementierung entschieden und führte daher am 1. Januar 2005 das EU-Emissionshandelssystem (EU-ETS) ein. Dadurch soll der CO2-Ausstoss verringert werden. 2008 könnte dieses System auf alle sechs im Kyoto-Protokoll enthaltenen Treibhausgase ausgedehnt werden. UBS glaubt, dass die internationalen Emissionsmärkte, die in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen haben, auch künftig weiter wachsen werden ? sowohl vom Volumen als auch von der Reichweite her.


Mit dem UBS-WEMI ist ein internationaler Benchmark für derivative Anlageinstrumente auf Emissionsrechte geschaffen worden. Zum Zeitpunkt der Lancierung besteht der Index aus Terminkontrakten auf Kohlendioxid (CO2) und umfasst zwei europäische Handelsplattformen ? die European Climate Exchange und die Nordic Power Exchange. Die Gewichtungen richten sich nach der Liquidität der zu Grunde liegenden Handelsplattformen.


Per 2. November 2006 ist der Index nach den zu Grunde liegenden Emissionshandelsprogrammen wie folgt zusammengesetzt und gewichtet:



  • CO2 ECX (European Climate Exchange): 72.11%
  • CO2 NP (Nordic Power Exchange): 27.89%

Dieser Index stellt den ersten globalen Emissions-Index dar und erweitert die Kategorie der Commodity-Indizes um eine neue Dimension. Er eignet sich als Basis für strukturierte Finanzprodukte. Mit der Lancierung des UBS-WEMI erhalten Anleger erstmals Zugang zu einem Anlageinstrument, mit dem sie an der Entwicklung des globalen Marktes für Emissionsrechte partizipieren können. (UBS/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.