Unipol will bis zu 40 Prozent an Aurora für BNL-Übernahme verkaufen

Mittel von 650 bis 700 Millionen Euro könnten für die Übernahme freigesetzt werden, berichtet die italienische Wochenzeitung «Il Mondo» ohne Quellen in ihrer jüngsten Ausgabe. Unipol hatte für die Banca Nazionale del Lavoro ein Barangebot in Höhe von 2,70 Euro je Aktie vorgelegt.


Der Aurora-Anteil solle zunächst privat platziert und dann zwischen dem Jahresende 2006 und Frühjahr 2007 voraussichtlich an die Börse gebracht werden. Die Fondsgesellschaften Clessidra, Clayton und Carlyle sowie das Finanzinstitut Nomura hätten Interesse an dem Kauf des Anteils gezeigt, heißt es in dem Bericht weiter. (awp/mc/as)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.