US-Anleihen: Uneinheitlich – Kurzläufer weiter mit hohen Renditen

Die inverse Zinsstruktur blieb dabei erhalten. So boten wie bereits an den Vortagen kurz laufende Titel etwas mehr Rendite als fünfjährige Anleihen. Dies werten Ökonomen gemeinhin als Rezessions-Signal.

Geringe Umsätze
Allerdings sind die Umsätze zwischen den Jahren gering. Zweijährige Anleihen verloren 0,010 Punkte auf 99,240 Punkte. Sie rentierten mit 4,368 Prozent. Fünfjährige Anleihen gaben um 0,010 Punkte auf 100,060 Punkte nach. Sie rentierten mit 4,325 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen legten um 0,010 Punkte auf 101,00 Punkte zu. Sie rentierten mit 4,370 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren kletterten um 0,060 Punkte auf 112,19 Punkte. Sie rentierten mit 4,527 Prozent.

(awp/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.