US-Eröffnung: Gut behauptet – Daten zum US-Häusermarkt positiv

Der marktbreite SP-500-Index stieg um 0,23 Prozent auf 1.437,88 Zähler. An der NASDAQ legte der Composite-Index 0,11 Prozent auf 2.454,52 Punkte zu. Der Auswahlindex NASDAQ 100 konnte sich mit minus 0,04 Prozent auf 1.799,04 Zähler behaupten.


In der US-Wirtschaft sind die Verkäufe bestehender Häuser im Februar entgegen den Erwartungen von Experten gestiegen. Die Zahl ist auf das Jahr hoch gerechnet um 3,9 Prozent auf 6,69 Millionen Einheiten geklettert. Volkswirte hatten hingegen mit einem Rückgang auf 6,30 Millionen Einheiten gerechnet.


Die Nike-Aktie gab nach Zahlen und Ausblick um 2,82 Prozent auf 105,54 US-Dollar nach. Händler verwiesen darauf, beides habe den Markt enttäuscht. Gerüchten um ein Interesse des weltgrössten Sportartikel-Herstellers am deutschen Konkurrenten adidas wurde im Markt wenig Substanz und Neuigkeitswert eingeräumt.


ImClone schossen um 12,10 Prozent auf 37,98 Dollar nach oben. Der weltgrösste Biotechnologie-Konzern Amgen hat Studien für sein in der Entwicklung befindliches Krebsmittel Vectibix aufgrund negativer Ergebnisse gestoppt. Vectibix ist ein Konkurrenzprodukt für das Medikament Erbitux des Darmstädter Pharma- und Spezialchemiekonzerns Merck KGaA , das in den USA von ImClone vertrieben wird. Amgen verloren 4,65 Prozent auf 57,66 Dollar. Bristol-Myers Squibb gaben 0,58 Prozent auf 27,63 Dollar nach.


Das Papier von Kraft Foods stieg um 0,94 Prozent auf 32,15 US-Dollar. Die Ratingagentur Standard Poor’s teilte mit, die Aktie des Nahrungsmittelherstellers werde in die US-Börsenindizes SP 500 sowie SP 100 aufgenommen. Dafür fielen Sabre Holdings bzw. Eastman Kodak heraus.


Die Palm-Aktie legte nach schwindenden Übernahmefantasien um 1,58 Prozent auf 18,02 US-Dollar zu. Die Quartalszahlen seien besser als erwartet ausgefallen, sagten Händler. Die Übernahmefantasien für den Kleinconmputer-Hersteller hätten allerdings abgenommen, und die UBS habe die Titel von „Neutral“ auf „Reduce“ abgestuft. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.