US-Eröffnung: Kursgewinne – Exportaussichten Chinas beflügeln

Äusserungen von Notenbankpräsident Bernanke trugen zunächst nicht wesentlich zur Kursfindung bei. Bernanke bezeichnete die Konjunkturerholung als intakt, verwies aber auf eine nur langsame Besserung am Arbeitsmarkt. Gewartet wird auch auf neue Anzeichen zur US-Wirtschaft, die der Konjunkturbericht Beige Book der US-Notenbank Fed am Abend liefern könnte.


Der Dow Jones Industrial Average (DJIA) stieg um 0,49 Prozent auf 9.988,50 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500-Index legte um 0,56 Prozent auf 1.067,91 Punkte zu. Auch an der Technologiebörse Nasdaq stiegen die Kurse: Der Nasdaq-100-Index rutschte zwischenzeitlich kurz in die Verlustzone, lag zuletzt aber wieder mit 0,29 Prozent im Plus bei 1.800,91 Punkten. Der Composite-Index stand 0,55 Prozent höher bei 2.182,48 Punkten.


Nach dem Kursrückgang der vergangenen Tage stand der Technologie-Sektor auch am Mittwoch wieder im Blickpunkt. Der Chiphersteller Texas Instruments rechnet damit, dass er das obere Ende seiner Prognose für das zweite Quartal erreichen kann und sieht die Branche weiter im Aufwind. Die Aktien legten um 1,26 Prozent auf 24,18 US-Dollar zu. Die Papiere des Konkurrenten Intel gewannen ebenfalls 0,55 Prozent auf 20,29 Dollar.


Bankaktien fielen überwiegend, nachdem sie am Dienstag sehr solide aus dem Handel gegangen waren. Aktien der Bank of America fielen um 0,78 Prozent auf 15,21 Dollar, obwohl die spanische Grossbank Santander für 2,5 Milliarden Dollar die restlichen Anteile an ihrem Ableger Santander Mexico übernimmt. Papiere der Citigroup lagen dagegen mit 2,42 Prozent auf 3,81 Dollar im Plus.


Der Online-Händler Amazon sieht sich einer Klage des mittelständischen US-Süsswarenherstellers Ce De Candy gegenüber, worauf die Aktien um 1,10 Prozent auf 117,58 Dollar fielen. Ce De Candy wirft Amazon nicht nur eine Verletzung des Markenrechts vor, sondern auch unfairen Wettbewerb und irreführende Werbung. Amazon soll die weltweit beliebten «Smarties»-Schokolinsen unrechtmässig in die Vereinigten Staaten gebracht und damit den Markenschutz missachtet haben. Aktien des Netzwerkspezialisten Ciena Corp stiegen um 7,29 Prozent auf 14,87 US-Dollar, nachdem der Verlust im zweiten Quartal niedriger gehalten wurde als erwartet. (a wp/mc/pg/22)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.