US-Hypothekenkrise belastet Immobilienmarkt stärker als erwartet

«Wir gehen davon aus, dass die Probleme im Subprime-Markt nur die Spitze des Eisbergs sind für den Hypothekenmarkt insgesamt», schrieb Chefvolkswirt David Shulman von der University of California in dem am Montag veröffentlichten «Anderson Report».


Kreditkonditionen verschärft
Nachdem zahlreiche Banken die Kreditkonditionen nun verschärft hätten, sei mit einem weiteren Preisverfall auf dem privaten Immobilienmarkt zu rechnen. Die strengeren Kreditanforderungen würde die Zahl möglicher Hauskäufer verringern. Für andere werde es dadurch schwieriger, ihren Kredit notfalls durch den Verkauf ihrer Häuser zu tilgen.


Korrektur der Prognose
Seine Prognose für Neubauprojekte im laufenden Jahr korrigierte Shulman deutlich nach unten: Insgesamt rechne er 2007 nur noch mit 1,33 Millionen neuen Bauvorhaben für private Wohnhäuser statt der zuvor prognostizierten 1,48 Millionen. «Für einen Immobilienmarkt, der bereits einen Einbruch um 36 Prozent verzeichnet hat, ist das keine gute Nachricht», schrieb Shulman. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.