US-Ölpreis sinkt nach Höhenflug der Vorwoche

Ein Barrel (159 Liter) der Sorte WTI zur Auslieferung im Juni kostete im frühen Handel 123,36 Dollar und damit 87 Cent weniger als zum Handelsschluss am Pfingstmontag. Den Ölpreis trennen somit gut drei Dollar vom Rekordstand am Freitag. «Die Ölpreise sind in jüngster Zeit zu schnell gestiegen», sagte Analyst Victor Shum von der Energieberatungsdienst Purvin and Gertz. Für den jüngsten Höhenflug habe es eigentlich keine fundamentalen Gründe gegeben. Nun erfolge eine technische Gegenreaktion. Seit Jahresbeginn ist der Ölpreis um rund ein Viertel gestiegen. Insbesondere in den vergangenen Wochen hatte sich der Höhenflug rasant beschleunigt. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.