USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sinken überraschend

Im aussagekräftigeren Vierwochendurchschnitt sank die Zahl der Erstanträge um 14.250 auf 481.250. Der Vorwochenwert wurde von 496.500 auf 495.500 revidiert.


ISM-Einkaufsmanagerindex Dienste sinkt unter Expansionsschwelle
Die Stimmung der Einkaufsmanager im Dienstleistungssektor hat sich eingetrübt und ist wieder unter die Expansionsschwelle gesunken. Der entsprechende Index sei im November von 50,6 Punkten im Vormonat auf 48,7 Punkte zurückgegangen, teilte das Institute for Supply Management (ISM) mit. Erst im September war der Indikator über die wichtige Expansionsschwelle von 50 Punkten gestiegen. Der ISM-Index gilt als zuverlässiger Frühindikator für die wirtschaftliche Aktivität in den usa. Indexstände unter 50 Punkten signalisieren eine wirtschaftliche Abschwächung, während Werte darüber auf eine Belebung hinweisen.


Produktivität legt im dritten Quartal etwas weniger stark zu
Die Produktivität ausserhalb des Agrarsektors in den USA ist im dritten Quartal nicht ganz so kräftig gestiegen wie erwartet. Die Produktivität sei annualisiert um 8,1 Prozent geklettert, teilte das US-Arbeitsministerium am Donnerstag nach endgültigen Daten in Washington mit. Ökonomen hatten einen etwas stärkeren Zuwachs um 8,5 Prozent erwartet. In der Erstschätzung war noch ein Plus von 9,5 Prozent berechnet worden. Im zweiten Quartal war die Produktivität um 6,9 Prozent gestiegen.


Die Lohnstückkosten sanken im dritten Quartal annualisiert lediglich um 2,5 Prozent, nachdem in der Erstschätzung noch ein Rückgang um 5,2 Prozent angegeben worden war. Im zweiten Quartal lag der Rückgang bei 6,1 Prozent. (awp/mc/pg/22)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.