Vekselberg verstärkt sein Engagement bei Sulzer

Renova übernimmt die Everest Beteiligungs GmbH, an der sie bisher zu 50 Prozent beteiligt war, ganz. Dadurch halte sie nun 31,4 Prozent an Sulzer. Die Beteiligung setze sich zu 17,5 Prozent aus Namenaktien und zu 13,9 Prozent aus Call-Optionen zusammen.


Engagement als langfristig orientierter Investor
Über die Details der Übernahme von Everest vereinbarten Renova und Victory Stillschweigen. Die Akquisition zeige die Überzeugung von Revona, sich als langfristig orientierter Investor und Geschäftspartner bei Sulzer zu engagieren, wird Vladimir Kuznetsov, Chief Investment Officer von Renova im Communiqué zitiert. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.