Vertragsloser Zustand im CH-Baugewerbe: EVD reagiert zurückhaltend

Das EVD hoffe aber, dass sich die Sozialpartner selber auf eine Vermittlung einigen könnten, sagte die Sprecherin des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco), Rita Baldegger, am Donnerstag auf Anfrage. Das Seco sei aber zur Unterstützung bei der Suche nach einer geeigneten Vermittlungsperson bereit.


Vermittlungsperson gesucht
Einen Vorschlag für eine solche Vermittlungsperson habe man derzeit nicht, sagte Baldegger weiter: Eine beim Bund beschäftigte Person dürfte wohl nicht in Frage kommen. Sie erinnerte an den Arbeitskonflikt bei Swissmetal im vergangenen Jahr, als der damalige EVD-Vorsteher Joseph Deiss den Berner Industriellen Rolf Bloch zum Mediator ernannt hatte.


Notfalls Einsetzung einer Einigungsstelle
Sollten die Sozialpartner nicht zu einer Einigung kommen, könnten sie als weiteren Schritt das Seco um Einsetzung einer Einigungsstelle ersuchen. Ab dem Zeitpunkt der Einsetzung wäre dieses Verfahren mit einer Friedenspflicht der Sozialpartner für mindestens 45 Tage verbunden. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.