Wal-Mart erwägt neue Ladenformate in den USA

Es würden Manager eingestellt, die in einem Team neue Formate neben den vier bisherigen Ladenformen Wal-Mart Discounter, Supercenter, Sam’s Club und Neighborhood Market prüfen sollen. Die Möglichkeit von Zukäufen, über die in Medienberichten spekuliert worden war, spielte Wal-Mart dagegen herunter.


Spekulationen wegen Stellenausschreibung
Die Spekulationen waren aufgekommen, weil eine der Stellenausschreibungen von Wal-Mart sich auf die Suche nach einer Führungskraft bezieht, die eine Strategie für mögliche Übernahmen und Fusionen in allen Bereichen untersuchen soll. Die «Financial Times» schrieb daraufhin, der Konzern erwäge Zukäufe auf dem Heimatmarkt. Ein Sprecher von Wal-Mart betonte, die in dem Profil auftauchende Aufgabe, mögliche Akquisitionen zu prüfen, sei nur eine unter vielen anderen Anforderungen an die Position. Es sei falsch, daraus auf die künftige Übernahmepolitik von Wal-Mart zu schliessen. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.