Wal-Mart: Wechsel an der Führungsspitze zum Februar 2009

Das teilte Wal-Mart am Freitag am Sitz in Bentonville (Arkansas) mit. Scott bleibe vorerst Vorsitzender des Exekutiv-Komitees des Verwaltungsrates. Er arbeitet seit fast drei Jahrzehnten für Wal-Mart. Nachfolger Duke war vor seiner Zeit bei Wal-Mart bereits viele Jahre in der Branche tätig.


Übernahme Ruder in schweren Zeiten
Der neue Konzernchef übernimmt das Ruder in schweren Zeiten: Der US-Einzelhandel befürchtet in Folge der Finanzkrise und Konjunktur-Talfahrt sein schlechtestes Weihnachtsgeschäft seit Jahrzehnten.


Vergleichsweise gut gerüstet
Wal-Mart gilt allerdings als vergleichsweise gut gerüstet und könnte als Discounter im Preiskampf von der Krise der anderen profitieren. Erst in der vergangenen Woche hatte sich Wal-Mart daher «optimistisch» gezeigt. Im dritten Quartal erzielte der Konzern gerade einen Gewinnsprung um fast zehn Prozent auf 3,14 Milliarden Dollar.


Börse reagiert positiv
Die Börse begrüsste in einer ersten Reaktion den Wachwechsel. Die Wal-Mart-Aktie stieg im frühen US-Handel leicht. (awp/mc/gh/29)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.