Walter Meier expandiert nach Österreich und Ungarn

Die Gründung einer eigenen Niederlassung in Wien, der Walter Meier (Klima Österreich) GmbH, und die Akquisition der zwei Eichler-Gesellschaften per 1. Januar 2009 seien erste Schritte in der Osterweiterung des Klima- und Fertigungstechnikkonzerns, so die Mitteilung weiter. Über den Zukauf wurden keine finanziellen Details bekannt gegeben.


«Ideale Ergänzung»
Eichler Klima GesmbH ist in Österreich, Eichler Hungária Kft. in Ungarn aktiv. «Wir starten unsere direkte Präsenz in diese Märkte mit unseren eigenen bereits etablierten Luftbefeuchtungsprodukten der Marken Condair und Defensor. Das Geschäft mit Lüftungskomponenten von Eichler dient als ideale Ergänzung. In Zukunft werden wir unser Produktportfolio schrittweise ausbauen, vor allem in den Bereichen Wärmepumpen, Kaltwassermaschinen und Entfeuchtung», lässt sich CEO Silvan Meier in der Mitteilung in Bezug auf den Markteintritt zitieren.


Langjähriger Vertriebspartner
Das Unternehmen Eichler ist seit über 40 Jahren ein erfolgreicher Vertriebspartner von Walter Meier auf dem Befeuchtungsmarkt. Viele Prozesse sind deshalb bereits eingespielt, was die Integration in den Walter Meier Konzern beschleunigen wird. Die beiden akquirierten Gesellschaften erzielen zusammen einen Jahresumsatz von rund EUR 4 Mio. und beschäftigen 16 Mitarbeitende, die alle übernommen werden. Die Gesamtverantwortung für die Märkte Österreich, Ungarn und die Integration in den Walter Meier Konzern obliegt Christian Werro. Die bisherigen Geschäftsführer Wolfgang Baumgartner in Österreich sowie Akos Kálmán in Ungarn bleiben in ihren Funktionen und sind weiterhin für ihre jeweiligen Märkte verantwortlich. (walter meier/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.