Wasser als Lebenselixier – auch unterwegs

Mineralwasser
Wasser (Foto: Sigird Rossmann/pixelio.de)

Moers – Der menschliche Körper besteht bei Erwachsenen aus bis zu 70 % Wasser, bei Kindern ist der Wassergehalt noch höher. Dennoch trinkt fast ein Drittel der deutschen Bevölkerung zu wenig.

Wasser ist nötig, damit die Zellen, und somit der Körper, optimal arbeitet. Bereits am Erscheinungsbild wird es deutlich, dass genug Wasser aufgenommen wird. So verleiht Wasser ein jüngeres, vitales Erscheinungsbild, denn die Hautzellen bleiben länger elastisch. Doch auch im Körper passiert viel. Dank dem Trinkwasser gelangen Schadstoffe schneller aus dem Körper, da es die Stoffe schneller zu den Nieren transportiert und von da in Form von Urin aus dem Körper spült. Das menschliche Blut besteht zu 92 % aus Wasser. Viel zu trinken, verringert das Thromboserisiko. Fehlt das Wasser, lässt die Leistungsfähigkeit aufgrund von Konzentrationsstörungen und Müdigkeit nach. Dies behindert Menschen vor allem im Arbeitsalltag.

Um dem Wassermangel entgegenzuwirken, reichen manchmal schon kleine Tricks, wie Trinkflaschen bedrucken zu lassen. Optisch ansprechende Trinkgefäße führen nachweislich dazu, dass diese häufiger benutzt werden. Weitere Tipps gibt es am Ende des Beitrags.

Welche Getränke sind ungeeignet?

Kaffee oder Süßgetränke zu trinken, hilft nur kaum, denn das Koffein und der Zucker wirken nur kurzzeitig. Zeitgleich entzieht Kaffee, Zucker und alkoholische Getränke dem Körper Wasser. Dehydration macht sich daher besonders stark als Kater nach zu viel Alkoholkonsum bemerkbar. Deshalb ist es wichtig, vor allem auch unterwegs ausreichend Wasser zu trinken. Das kann ein routinierter Tagesablauf unterstützen.

Was ist die richtige Menge?

Die empfohlene Menge beträgt 30 bis 40 Milliliter pro Kilogramm Körpergewicht. Ein 70 kg schwerer Mensch müsste demnach täglich 2,1 bis 2,8 Liter Wasser zu sich nehmen. Insgesamt sind das zwei bis drei Wasserflaschen, die am Tag konsumiert werden müssen. Dabei ist zu beachten, dass zu viel Wasser ebenfalls schaden kann. Wird dem Körper eine zu große Wassermenge zugeführt, entzieht es dem Körper wichtige Nährstoffe, ähnlich den Schadstoffen.

Ein Fehler, den viele Menschen machen, ist es, mit dem Trinken bis zum Durst zu warten. Das ist bereits das Symptom einer Mangelerscheinung und ein Alarmsignal des Körpers, dass der Mangel bereits etwa einen Prozent der benötigten Wassermenge überschritten hat. Besser ist es, über den Tag verteilt, immer ein wenig zu trinken. Wird wenige Male viel getrunken, wird zwar die Menge eingehalten, aber der Körper kann nicht so viel Wasser im Körper binden. Bei Menschen, die gern ein Glas mit einem Mal austrinken, empfiehlt es sich, Gläser mit etwa 0,2 Liter Fassungsvermögen zu benutzen.

Tipps, um unterwegs ausreichend zu trinken

Im Alltag geht der Gedanke an Wasser schnell unter. Um das zu verhindern, ist Routine ein wichtig. So könnte ein Ritual sein, auf Arbeit eine Wasserflasche zu trinken. Damit ist bereits ein Liter abgedeckt. Gleiches gilt für Spaziergänge oder Erledigungen. Es sollte immer eine Wasserflasche mitgenommen werden.

Stellt sich ein Hungergefühl ein, kann dieses mit Hilfe von Wasser gestillt oder das Sättigungsgefühl unterstützt werden. Daher empfiehlt es sich, vor jeder Mahlzeit ein großes Glas Wasser zu trinken.

Ist beim Joggen oder ähnlicher sportlicher Ertüchtigung eine Wasserflasche störend, kann die Route so gewählt werden, dass öffentliche Trinkwasserspender auf dem Weg liegen.

Um nicht immer Wasserflaschen kaufen zu müssen, kann Leitungswasser getrunken werden. Für Menschen, die Leitungswasser nicht vertragen, ist ein Tischwasserfilter empfehlenswert. Zudem können so individuelle Wasserflaschen genutzt werden, die durch eine ansprechende Optik zum häufigen Trinken animieren.

Fazit

Für einen gesunden Körper ist ausreichend Wasser nötig. Empfohlen werden 30 bis 40 Milliliter pro Kilogramm. Wichtig ist, dass es nicht durch Kaffee, zucker- oder alkoholhaltige Getränke ersetzt wird. Um den nötigen Wasserbedarf zu decken, ist es nötig, auch unterwegs ausreichend zu trinken. (Max/mc/hfu)


One thought on “Wasser als Lebenselixier – auch unterwegs

  1. Ist beim Joggen oder ähnlicher sportlicher Ertüchtigung eine Wasserflasche störend, kann die Route so gewählt werden, dass öffentliche Trinkwasserspender auf dem Weg liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.