Weltweite IT-Ausgaben sinken 2009 um 3,8 Prozent

Dies erklärte erklärte Gartner-Analyst Richard Gordon. Der Rückgang des IT-Marktes 2009 werde noch grösser ausfallen als der Rückgang im Jahr 2001, als die Dotcom-Blase platzte. Damals schrumpfte der IT-Markt um 2,1 Prozent.


Sparschraube bei Hardware
Vor allem bei Computer-Hardware werden die Unternehmen den Experten zufolge im laufenden Jahr sparen. Hier rechnen sie mit einem drastischen Rückgang der Ausgaben von 14,9 Prozent. Bei IT-Dienstleistungen und im Telekommunikationsbereich bewegt sich der Abschwung im niedrigen einstelligen Markt. Mehr ausgeben werden die Unternehmen nach den Erwartungen der Gartner-Analysten für Software. Hier rechnen sie mit einem Zuwachs von 0,3 Prozent. (awp/mc/ps/35)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.