Wirtschaft schrumpft im 1. Quartal stärker als befürchtet

Dies war der dritte Rückgang des BIP in Folge. Im dritten Quartal 2008 war die US-Wirtschaft um 0,5 Prozent geschrumpft und im vierten Quartal um 6,3 Prozent. Insgesamt waren die vergangenen sechs Monate dem Ministerium zufolge das schlechteste Wirtschafts-Halbjahr seit 1957/58.


Noch nicht aus dem Gröbsten raus
«Die Wirtschaft ist noch nicht aus dem Gröbsten heraus», aber angesichts leerer Lager könnte die Produktion wieder angekurbelt werden, meinte der Chef-Ökonom Chris Rupkey von der Bank of Tokyo-Mitsubishi UFJ Ltd. Der kräftige Rückgang der Wirtschaftsleistung im ersten Quartal zeigt nach Einschätzung der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba), dass die USA tief in der Rezession stecken. Kumuliert ergebe sich der stärkste Nachfragerückgang seit dem Zweiten Weltkrieg. Die schwachen Wachstumszahlen stellten dennoch keine allzu grosse Überraschung dar. Händler richteten ihr Augenmerk vielmehr auf die Stimmungsindikatoren, die sich in den vergangenen Wochen erholt haben und darauf schliessen liessen, dass sich die Konjunktur im Verlauf der nächsten Monate stabilisiere.


Starker Rückgang der Lagerbestände
«Ein Teil der Negativüberraschung basiert auf dem starken Rückgang der Lagerbestände, was sich im zweiten Quartal positiv auf das Wirtschaftswachstum auswirken sollte», schreibt die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) nach den jüngsten Daten zum BIP kaum geändert. Der völlige Einbruch der Investitionen sei jedoch als «sehr problematisch» zu werten. Das Bild für die US-Wirtschaft habe sich kaum geändert.


Die Postbank hält im zweiten Quartal eine Stagnation oder einen leichten Zuwachs beim US-Bruttoinlandsprodukt für realistisch. «Die Lagerbestände werden die Unternehmen wohl kaum weiter in diesem Tempo reduzieren können, so dass von dieser Seite jetzt positive Wachstumsbeiträge zu erwarten sind», heisst es in einer Studie. Hinsichtlich der Ausrüstungsinvestitionen deuteten die Kapitalgüteraufträge inzwischen auf eine Stabilisierung, zumindest aber auf ein deutlicheres geringes Abwärtstempo hin. (awp/mc/pg/26)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.