Xstrata will kein Milliardengebot mehr für Lonmin abgeben

Mick Davis, CEO von Xstrata, begründete die Entscheidung mit der anhaltenden Unsicherheit und der extremen Volatilität der Finanzmärkte. Der Minenkonzern hatte Anfang August mitgeteilt, ein Gebot von rund fünf Milliarden britischen Pfund für Lonmin vorzubereiten. Pro Aktie liege die Offerte bei 33 britischen Pfund in bar. Bei Lonmin, dem weltweit drittgrössten Platin-Produzenten, stiess die Offerte von Xstrata auf wenig Gegenliebe. Das Angebot spiegele nicht den Wert der Aktie wieder und sei daher «vollkommen» unwillkommen, teilte die Gesellschaft im August mit.


Xstrata erhöht Anteil an Lonmin auf 24,9%
Xstrata hat unterdessen den Aktienanteil an Lonmin trotz der abgesagten Übernahmeofferte auf rund 24,9% ausgebaut. Xstrata kaufte dazu am Mittwoch 14,2% der Lonmin-Titel für rund 440 Mio Pfund Sterling (786 Mio USD), wie das in Zug ansässige Unternehmen mitteilte. (awp/mc/ps/19)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.