Ypsomed schliesst Vertriebsvereinbarung mit Insulet

Sie wird von Ypsomed unter der mylife Diabetescare Dachmarke ab Juni in Deutschland, Frankreich und in Grossbritannien und später im Jahr in der Schweiz, den Niederlanden, in den nordischen Staaten sowie in Australien lanciert, schreibt die Medizinaltechnikerin in einer Mitteilung.

Positive Auswirkungen auf Profitabilität und Umsatzwachstum
Ypsomed wertet die Vereinbarung sehr positiv. «Der exklusive Vertrag mit Insulet Corp. und die Möglichkeit das mylife OmniPod Insulin Management System in Europa, Australien und China zu lancieren, wird sich ganz klar positiv auf das Umsatzwachstum und die Profitabilität der Ypsomed auswirken», wird CEO Richard Fritschi in der Mitteilung zitiert. Das Unternehmen befinde sich derzeit in der gemeinsamen Planungsphase mit Insulet bezüglich der Einführung und werde anlässlich der Präsentation der Jahresergebnisse im Mai 2010 genauer über die zukünftigen Perspektiven von Ypsomed informieren können.


Vertriebszulassung
Insulet hat den Angaben zufolge die CE-Registrierung für das OmniPod Insulin Management System im April 2009 erhalten und damit die Vertriebszulassung für das System in der ganzen Europäischen Union und in anderen Ländern, welche die CE-Registrierung anerkennen.


Studien zeigen Vorteile auf
Weiter heisst es, Studien hätten die Vorteile der Insulinpumpentherapie gegenüber mehrmals täglicher Insulininjektionen gezeigt. Solche Vorteile seien beispielsweise eine verbesserte Kontrolle des Blutzuckers, weniger Hypoglykämien, geringere Schwankungen des Blutzuckerniveaus sowie verbesserte Lebensqualität. Das OmniPod Insulin Management System sei das erste und einzige am Markt verfügbare kontinuierliche Insulin-Infusionssystem seiner Art.


Mehr Freiheit und Komfort für Diabetiker
Das System biete Menschen, die auf die Versorgung mit Insulin angewiesen seien, alle Vorteile der Insulinpumpentherapie mit einem bisher nicht erreichten Grad an Freiheit, Komfort und Einfachheit in der Handhabung zur Behandlung von Diabetes. Im Gegensatz zu konventionellen Insulinpumpen werde das OmniPod System direkt und praktisch schmerzfrei auf der Haut appliziert und benötigt kein Infusionsset.


Mit neuer Dachmarke Synergien nutzen
Es sei Strategie, das Diabetes Geschäft weiter zu verstärken und mit der neuen Dachmarke mylife Synergien zu nutzen, indem firmeneigene Produkte und Produkte von Dritten einheitlich unter eine neue, globale Marke gestellt werden. Mit der herstellerunabhängigen Dachmarke mylife sei Ypsomed zudem für Distributoren ein attraktiver Partner.


US-Partner in Massachusetts
Insulet Corporation ist eine Medizintechnikfirma mit Sitz im amerikanischen Bedford, Massachusetts, und seit 2007 an der Nasdaq kotiert. Das Unternehmen will speziell mit dem OmniPod Insulin Management System die Insulintherapie mittels kontinuierlicher Infusion für mehr Menschen mit Diabetes zugänglich machen. In den ersten neun Monaten per 30. September 2009 hat Insulet den Umsatz im Vorgleich zum Vorjahr um 89% auf 45,8 Mio USD gesteigert, was den Angaben zufolge «die enorme Anziehungskraft des einfach zu bedienenden OmniPod Systems» verdeutliche. (awp/mc/pg/06)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.