ZFS erneuert Rückversicherungs-Deckung in Kalifornien

Die Rückersicherungsvereinbarung ersetze einen auslaufenden Vertrag, der 2006 mit der Lakeside Re Ltd abgeschlossen worden sei. Im Rahmen der Vereinbarung ist ZFS zum Erhalt von bis zu 225 Mio USD im Falle eines oder mehrerer Erdbeben in Kalifornien während der dreijährigen Laufzeit des Vertrages berechtigt.


Risiko durch einen Katastrophenbond verbrieft
Lakeside Re II ihrerseits habe das Risiko durch einen Katastrophenbond verbrieft. Der Bond hat den Angaben zufolge eine variablen Verzinsung, die sich aus einem festen Zins von 7,75% sowie variablen Zinserträgen von Lakeside Re II auf den zugrunde liegenden Anlagenwerten zusammensetzt, heisst es weiter. Lakeside Re II ist eine eigens für diese Transaktion auf den Cayman Islands gegründete Gesellschaft.


(awp/mc/hfu/07)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.