ZFS schafft neue Geschäftseinheit für Märkte Zentral- und Osteuropa

Damit sollen die rasch wachsenden Märkte Osteuropas besser bearbeitet werden können, schreibt der Versicherungskonzern in einer Mitteilung vom Freitag. CEO der neuen Einheit wird Lutz Bauer, der derzeit noch Chief Claims Officer der Division `Europe General Insurance` (EGI) ist.

Sitz in Wien – Umfasst Ländergesellschaften Österreich und Russland
Die neue Einheit CEE wird ihren Sitz in Wien haben und Bestandteil von EGI sein. Sie umfasst vorerst die Ländergesellschaften Österreich und Russland. Letztere wird aus dem Bereich `International Business Division` (IBD) heraus gelöst und in EGI überführt. Bauer übernimmt gleichzeitig die Führung der Ländergesellschaft Österreich und ersetzt damit Rudolf Kraft, der in den Ruhestand tritt. (awp/mc/ar)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.